OA Dr. Kurt Batelka - Facharzt für Urologie

Inkontinenztherapie - Stromtherapie mit Biofeedback

Urodynamik

Uroflowmetrie

Urethrocystoskopie

  • Stromtherapie mit Biofeedback: Stromtherapiegerät mit Biofeedback
    • Bei Reizblase zur Unterstützung der medikamentösen Therapie.
    • Bei Belastungsinkontinenz zur Beckenbodenstärkung und zum richtigen Erlernen einer Beckenbodengymnastik (Biofeedback).
    • Bei Harnverlust nach Operationen (z. B. bei Männern nach einer radikalen Prostatektomie) zur raschen Erlangung der Kontinenz.
    • Bei kindlichem Bettnässen und bestimmten Blasenentleerungsstörungen (Biofeedback).
    • Durchführung: Klebeelektroden werden über der Blase und eine Gegenelektrode (wie ein Tampon) in der Scheide (bei Frauen) oder im Enddarm (bei Männern) plaziert. Je nach Indikationsstellung kommen verschiedene Programme und verschiedene Stromqualitäten zum Einsatz. In der Regel sind 6-10 Sitzungen erforderlich. Wird von der Krankenkasse nicht bezahlt.
  • Urodynamik: Urodynamischer MessplatzMessung des Blasendruckes bei Füllung der Blase mit Kochsalzlösung zur Erkennung bestimmter Störungen der Blase und des Beckenbodens und vor Inkontinenzoperationen (z. B. TVT-Band) oder zur Festlegung bestimmter Therapieverfahren (Botox, anticholinerge Therapie). Wird von der Krankenkasse nicht bezahlt.
    • Urethradruckprofil: Bestimmung des Druckes in der Harnröhre (meist vor Inkontinenztherapien).
  • Uroflowmetrie (Harn-Flussmessung): Durch Urinieren in ein Messgerät das die Harnstrahlstärke misst (Volumen in ml pro Zeiteinheit) kann die Harnflussstärke objektiviert werden. Aus den Zahlen des Volumens pro Zeiteinheit und dem Kurvenverlauf können bestimmte Erkrankungen der Prostata und Harnröhre erkannt werden (z. B. Prostataerkrankungen, Harnröhrenengen, Bettnässen bei funktionellen Blasenentleerungsstörungen).
  • UrethrocystoskopieplatzUrethrocystoskopie (Endoskopie der Harnröhre und Blase):
    • Zur Diagnose und Erkennung von Blutungsquellen in der Blase (Steine, Tumore, ...).
    • Nach Blasenoperationen bei oberflächlichen Tumoren zur Verlaufskontrolle.

[Leistungen] [Urologische Chirurgie] [Ultraschall] [Kinderurologie] [Inkontinenztherapie] [Labor]